Dudweiler Lichtblicke dudoVITAL

Saarbrücker Zeitung vom 21. Februar 2013:

DudoVital versprüht Lebensfreude

Gesundheit zum Anfassen: Verbrauchermesse mit rund 30 Teilnehmern

Eine Premiere erlebt DudoVital, die Messe für Gesundheit und Lifestyle, am zweiten Wochenende im März. Hier kann man Neues entdecken, das den Alltag bereichert, man kann der Gesundheit auf die Sprünge helfen und ein Stück mehr Lebensfreude erlangen.

Von SZ-Redakteurin Michèle Hartmann

Dudweiler. Die „Dudweiler Lichtblicke“, die kennt mittlerweile wohl jeder in unserer Region. Zu diesem herbstlichen Vergnügen finden sich jedes Jahr Tausende von Besuchern im Stadtbezirk ein. Nun aber haben die Macher des Vereins „Pro Dorf“ ihr Spektrum um eine neue Großveranstaltung erweitert. Denn am Samstag und Sonntag, 9. und 10. März, wird im Dudweiler Bürgerhaus erstmals die Messe für Gesundheit und Lifestyle „DudoVital“ ihre Pforten öffnen. Was es damit auf sich hat, erklärt die Geschäftsfrau Sandra Zitt, mit Ute Freudenberger eine der beiden Initiatorinnen im Verein Pro Dorf. Das Frauen-Duo hat mehr als 30 Aussteller für sein Vorhaben gewinnen können, vornehmlich aus der Region. Die Initialzündung für DudoVital, so Sandra Zitt bei ihrem Besuch in der SZ-Redaktion, ging von Sabine Reichrath aus, eine Klangtherapeutin, die in Neunkirchen bereits Erfahrung gesammelt habe mit der Organisation einer solch großen Veranstaltung.

Auf dieser ersten Erlebnis-Messe im Sulzbach- und Fischbachtal sollen die Besucher erfahren, wie sie mit Hilfe regionaler Anbieter aus den Bereichen Gesundheit und Lifestyle ihr Leben gesund, aktiv, lebendig und im Trend der Zeit gestalten können. Sandra Zitt: „Es erwartet die Gäste interessante und spannende Produkte, Behandlungen, Informationen, Vorträge und Workshops. Eine breit gefächerte Palette an Ausstellern sorgt für einen abwechslungsreichen Start in den Frühling und lässt schnell die Wintermüdigkeit vergessen.“

Unter freiem Himmel komplettiert wird das muntere Treiben im Bürgerhaus durch den 1. DudoVital-Familienlauf im Kooperation mit dem mitgliederstarken Lauftreff Phoenix. Die sportliche Veranstaltung findet statt am Sonntag, 10. März, um 14 Uhr. Start und Ziel ist das Bürgerhaus (Eingang Anger).

Die Organisatorinnen freuen sich im Übrigen auf ein paar nicht alltägliche Highlights: So soll es einen schamanischen Workshop geben und medizinische Vorträge. „Warum sterben wir an Zivilisationskrankheiten?“ ist etwa das Referat von Dr. Kurt Zell überschrieben. Derweil erklärt Gesundheitscoach Jörg Schmiedel, wie man mit neuem Gewichtsmanagement sein Fett wegbekommt. Zudem gibt es abendliche Meditation und auch einen ausgiebigen Blick auf die Seele, die doch untrennbar mit körperlichem Wohl- oder Unwohlsein verbunden ist. Schirmherr von DudoVital ist Gesundheitsminister Andreas Storm. Das komplette Programm der beiden Veranstaltungstage findet man im Internet. Auch die Anmeldung zum 1. DudoVital-Familienlauf erfolgt über den Internetauftritt von Pro Dorf.

Kontakt: Sandra Zitt, Tel. (0 68 97) 912 96 12 und Ute Freudenberger, Tel. (06897) 7 47 90. E-Mail: dudovital@pro-dorf-dudweiler.de

 

 

Sicherlich, gesunde Ernährung und Fitness spielen auf den Köpfen der jungen und alten. Heutzutage ist es nicht so einfach, zuverlässige Apotheke zu finden. Einige Drogerien bieten ihren Verbrauchern Kamagra an. Wenn Sie über erektile Gebrechen besorgt sind, müssen Sie über http://cialis-generic.biz/de/ und lernen. Dieser Artikel konzentriert sich auf die Symptome der erektilen Dysfunktion und . Eine medizinische Überprüfung über festgestellt, dass Männer häufigste sexuelle Gesundheit Problem ist ED. Viele denken, dass die Wirksamkeit von Kamagra gut dokumentiert ist. Ist es ernst Na sicher. Um das Risiko gefährlicher Nebenwirkungen von Kamagra zu minimieren, nehmen Sie keine anderen Medikamente ein, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen. Sie sollten niemals die Droge nehmen, wenn Sie allergisch auf die Zutaten sind. Wenn Sie befürchten, dass jemand eine Überdosis dieser Medizin genommen haben könnte, gehen Sie sofort in die Unfallabteilung Ihres örtlichen Krankenhauses.